de
International
fr 
Startseite Hacklnder
Schriftsteller 1816 - 1877
druckbare
Versiondrucken
dieser Seite
 INFO  STARTSEITE AKTUELL HACKLÄNDER EHRUNGEN LITERATUR LINKS
 WERK  ROMANE WEITERES SOLDATENGESCHICHTEN BERICHTE THEATER ZEITSCHRIFTEN

DAGUERREOTYPEN -- REISE IN DEN ORIENT



albatours
30.08.2008 - 06.09.2008
albatours - 'Mit Hackländer in den Orient'
Orientreise vom 30.08.2008 bis 06.09.2008


Die Volkshochschule Renningen macht unter Leitung von Frau Beate Schumacher einen Lektürekurs über das Buch 'Reise in den Orient'. Aus diesem Anlaß wird eine Reise von der Reiseagentur albatours veranstaltet, offen für weitere interessierte Mitreisende.

 ... Reiseangebot von albatours 
 
Neuausgabe 2004

Neudruck
Olms-Verlag 2004
Aktuelle Ausgabe
Reise in den Orient
Neudruck der 2. verbesserten Aufl. der "Daguerrotypen" Stuttgart 1846.
VIII/459 S.,Leinen mit Schutzumschlag.
Reihe: (DOCUMENTA ARABICA)
ISBN: 3-487-12636-2, 24,80 EUR
 Verlag ... 

pdf-Ausgabe (Kapitel 1-3)
Nicht identisch mit der obigen Buchausgabe!
 herunterladen ... 
Acrobat-Reader

1840 begleitete Hackländer Baron Wilhelm von Taubenheim (1805 - 1894), Erster Stallmeister des württembergischen Königs, auf eine Reise in den Orient. Dort sollten Araberpferde gekauft werden, eine Aufgabe, bei der sich Hackländer bewährte. Der Maler Friedrich Frisch (1813 - 1886) zeichnete arabische Gebäude und Bauwerke. Mit dem Arzt Karl Bopp (1817 - 1847) war die Gruppe vollständig. Hackländers Berichte erschienen schon während der Reise in mehreren Zeitungen und erregten großes Aufsehen.

Die Reise: Am 30. September 1840 ging die Reise los. Die Donau hinunter, über den Balkan, Istanbul. Bei der Überquerung des Mittelmeers wurden die Männer schiffbrüchig, gehörten aber alle zu den Überlebenden. Weiter gings über Rhodos, Zypern, Beirut, Damaskus, Jerusalem nach Ägypten. Rückreise im Frühjahr 1841 mit den in Damaskus gekauften Pferden durch Italien über den Splügen zurück nach Stuttgart.

Daguerreotypen: 1842 erschienen Hackländers Berichte seiner Orientreise unter dem Titel "Daguerreotypen. Aufgenommen während einer Reise in den Orient in den Jahren 1840 und 1841". Daguerreotypien waren die ersten Fotographien, die damals gerade aufkamen. Dennoch gab es keine einzige derartige Abbildung darin - Daguerreotypen waren ein Symbol für die wirklichkeitsgetreue Darstellung. Hackländer nutzte gerne "Bilder" als Hinweis auf seine realistische Art zu schreiben. 'Bilder aus dem Soldatenleben im Frieden' (1841) und 'Bilder aus dem Leben' (1850) sind typische Titel. Einer schwedischen Übersetzung (1885) seines wohl bedeutendsten Romans "Europäisches Sklavenleben" wurde der Untertitel "Skildringar ur verkliga livet" beigestellt.

Reise in den Orient: Die "zweite verbesserte Auflage" der Daguerreotypen erschien 1846 als "Reise in den Orient." Der Bericht wurde dabei gekürzt, bedauerlicherweise fehlen auch Taubenheims 'Bemerkungen über Arabische Pferde' sowie 'Eine phrenologische Vorlesung des Dr. Castle in Mailand' den Hackländer auf seiner Rückreise durch Italien aufsuchte. Phrenologie war eine Wissenschaft, aus der Form des Kopfes Rückschlüsse zu machen auf die geistigen Eigenschaften des Menschen.

Neue Ausgabe: Diese zweite Auflage ist nun wieder erhältlich in einer wunderschön gebundenen neu gesetzten Ausgabe beim Olms Verlag in der Reihe Documenta Arabica. Auf dem Schutzumschlag ist ein Gemälde von Johann Baptist Zwecker abgebildet: "F. W. Hackländer kehrt mit dem für das Königl. Württembergische Gestüt gekauften arabischen Fuchshengst 'Es Scham' in das Lager zurück und wird von Graf Taubenheim begrüßt." Die einzige Illustration im Buch selbst ist Hackländers Portrait aus der 2. Auflage, das leider in der Reproduktion keine Details mehr erkennen läßt. Die hochinteressante und prächtig gebundene Ausgabe wird zu einem erschwinglichen Preis angeboten - auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Leseerlebnis!

F. W. Hackländer 1846
Hackländers Portrait in der Ausgabe von 1846
http://www.fw-hacklaender.de  © 28.02.2008    nach oben
Werbung --Wollen Sie Energiekosten sparen? http://www.baqu-energiesysteme.de
Werbung -- Ingenieurbüro Steitzer http://www.brueckenpruefung.de